Abwasser als Wertstoff ? - Neue Ausstellung im BDZ



Eine Ausstellung zu Neuartigen Sanitärsystemen (NASS) wurde eröffnet. Besucher können sich ab sofort zu verschiedenen
Erfassungs-, Behandlungs- und Verwertungsmöglichkeiten der Teilströme des häuslichen Abwassers informieren. Dazu werden Trocken-, Separations- und Vakuumtoiletten, Grauwasseranlagen und ein Modell einer Schwarzwasseraufbereitungsanlage gezeigt.

Ergänzend steht eine webbasierte Präsentation der verschiedenen Systemlösungen zur Verfügung. Auf einem Touchscreen kann sich der Besucher selbstständig mit der Thematik beschäftigen: Er lernt die verschiedenen Fachbegriffe kennen, kann die häuslichen Abwasserströme und deren Behandlung und Verwertung verfolgen und findet Kontaktdaten von entsprechenden Lehr- und Forschungseinrichtungen und aktuellen Pilotprojekten in Deutschland.

Eine auf dem Dach der Ausstellungsfläche installierte Photovoltaikanlage liefert den notwendigen Strom.

Die Ausstellung ist sowohl für das Fachpublikum als auch für den interessierten Privatbürger gedacht (Bitte um telefonische Voranmeldung!) und wird für die Aus- und Weiterbildung genutzt werden. Auch kann sie jederzeit um die Präsentation weiterer Technologien erweitert werden.

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) förderte im Rahmen des Projektes „Qualifizierung und Vernetzung von Fachleuten im Bereich zukunftsfähiger Siedlungswasserwirtschaft“ die Konzeption und den Aufbau dieser Ausstellung. Projektpartner sind die Bauhaus Universität Weimar, die Otterwasser GmbH und PlaNatur.